Foto: turmdersinne gGmbH

Mitmach-Museum „turmdersinne“

Durch das Erfahren von Grenzen der Wahrnehmung das eigene Bewusstsein erweitern und eingefahrene Denkmuster verändern – das ist das Konzept der Initiatoren des Museums „turmdersinne“.

Die Idee hat auch die Zukunftsstiftung überzeugt, und so war sie von Anfang an mit im Boot und sorgte dafür, dass 2003 das Experimentalmuseum eröffnet werden konnte. Auch legte sie den Grundstein für die multimediale Erweiterung der Ausstellung im Mohrenturm an der Stadtmauer im Jahr 2013. Spielerisch wird dort erfahrbar, wie unsere Sinne funktionieren, aber auch, wie leicht wir uns täuschen lassen. Da erscheint auf einmal winzig klein, was doch eben noch riesengroß wirkte, und umgekehrt. Die Einsichten, die das kleine aber feine Museum vermittelt, können zu kritischem Umgang mit vorgefertigten Meinungen führen. Und letztlich zu mehr Toleranz und zur Bereitschaft, scheinbar Unwiderlegbares zu hinterfragen.