Foto: Tafelhalle Nürnberg

Nürnberger KulturRucksack

„Kinder haben ein Recht auf Kunst und Kultur“ fordern die Vereinten Nationen in ihrer Kinderrechtskonvention. Viele Kinder und Jugendliche kommen aber mit Kultur nur wenig oder gar nicht in Berührung. Abhilfe schafft der Nürnberger „KulturRucksack“.

Dass für die Schuljahre 2013/14 und 2014/2015 dieser Rucksack für etwa 2.000 Nürnberger Kinder und Jugendliche mit Musik, Tanz, Kunst und Theater randvoll gepackt und fest geschnürt werden konnte, verdankt das Gemeinschaftsprojekt von Gostner Hoftheater und Theater Mummpitz der Zukunftsstiftung.

Vor sechs Jahren als Pilotprojekt gestartet, kamen zum ersten Mal Nürnberger Grundschüler fast zum Nulltarif in den Genuss von „Peter und der Wolf“ bei den Nürnberger Symphonikern, modernem Tanz in der Tafelhalle und Kindertheater mit „Pikko“ im Theater Mummpitz. Seitdem hat der KulturRucksack eine enorme Erfolgsgeschichte erlebt. Mittlerweile sind auch immer mehr Mittelschüler dabei, wenn es heißt „Ab ins Museum“, „Auf zur Lesung“ oder „Rein in die Schreibwerkstatt“ mit einem renommierten Autor.